Schulchronik

1974 gegründet als Realschulzweig des Gymnasiums Josephinum

1981 eigenständiger Schulzweig der Bistumsschule St. Augustinus, Umzug in das ehemalige Schülerwohnheim Albertinum, die Albertus-Magnus-Schule erhält ihren Namen, Eltern gründen Förderverein

1985 wird aufgrund der großen Eltern Nachfrage das größere Schulgebäude im Brühl gekauft und für eine moderne Realschule grundlegend renoviert und ausgebaut

1987 Umzug vom Domhof zum Brühl

1987 die ALMA führt als eine der ersten Realschulen in Niedersachsen die Freiarbeit als eine Form des offenen Unterrichts ein

1992 Beginn einer Schulpartnerschaft mit der Schule in Przezmierowo/Poznan (Partnerschule in Przezmierowo), Verstärkung der Werteerziehung und religiösen Bildung durch Einführung des Morgenkreises und schülernahe Gottesdienstformen

1998 ganze Klassen erhalten zeitgemäßen Fachunterricht im neuen Computerraum

1999 Feier des 25jährigen Bestehens

2004 Feier des 30jährigen Bestehens

2004 die Klassen 5 und 6 sind wieder in unserer Schule

2004 Beginn einer Schulpartnerschaft mit dem "Colegio Reina del Mundo" in Lima/Peru (Partnerschule in Lima)

2005 Einweihung der neuen Pausenhalle

2006 Feier des 25jährigen Bestehens des Fördervereins

2008 Beginn einer Schulpartnerschaft mit dem „Collège St. Joseph“ in Caen/Frankreich (Partnerschule in Frankreich)

2008 Verabschiedung des langjährigen Schulleiters Herrn Solf

2013 ALMA wird eigenständige Haupt- und Realschule

2014 Feier des 40jährigen Bestehens